Fragen & Antworten

Hier werden alle wichtigen Fragen zu Lasershows/ Laser beantwortet und ausführlich erklärt

Was ist eine Lasershow?

Eine Lasershow ist eine visuelle Darstellung, die durch die Verwendung von leistungsstarken Lasern erzeugt wird, um faszinierende Lichteffekte in verschiedenen Farben, Formen und Mustern zu erzeugen.

Wie viel kostet eine Lasershow?

Die Kosten für eine Lasershow variieren je nach verschiedenen Faktoren wie der Dauer der Show, der Komplexität der Effekte, der Anzahl der Laserprojektoren, der Größe des Veranstaltungsortes und anderen spezifischen Anforderungen. Um Ihnen einen genauen Preis zu nennen, benötigen wir weitere Informationen über Ihre Veranstaltung und Ihre spezifischen Wünsche. Kontaktieren Sie uns gerne für eine individuelle Beratung und ein maßgeschneidertes Angebot.

Warum unterscheiden sich Lasershow-Preise so sehr voneinander?

Professionelle Lasershows kosten mehr aufgrund der hochwertigen Ausrüstung, die für ihre Durchführung benötigt wird. Ein wichtiges Beispiel dafür sind die High-End-Showlaser-Projektoren, die von professionellen Anbietern verwendet werden, diese können schnell über 100.000 Euro pro Gerät kosten. Diese Laserprojektoren bieten eine deutlich höhere Leistung, Präzision und Zuverlässigkeit im Vergleich zu den günstigeren Optionen, die von nicht professionellen Anbietern verwendet werden. Unser Fachwissen trägt dazu bei, eine reibungslose Durchführung der Show zu gewährleisten und potenzielle Probleme zu vermeiden, was letztendlich die Qualität und den Wert der Veranstaltung steigert. Zusätzlich erfordert die umfassende Planung einer professionellen Lasershow Zeit und Ressourcen. 

Weitere Gründe der Kosten-Unterschiede?

Die teurere Ausrüstung ermöglichen es uns als  professioneller Anbieter, beeindruckendere visuelle Effekte zu erzeugen und eine breite Palette von Farben, Formen und Bewegungen zu präsentieren, die das Publikum faszinieren. Darüber hinaus erfordern diese High-End-Geräte weniger Wartung und haben eine Längere Lebensdauer, dass macht Sie umweltfreundlicher.

Warum sind professionelle Lasershows besser?

Von der Konzeption über die Auswahl der Musik bis hin zur Synchronisierung der Lichteffekte erfordert jeder Schritt sorgfältige Überlegung und Expertise. Diese Planungsphase stellt sicher, dass die Show den Erwartungen des Kunden entspricht und ein beeindruckendes Erlebnis bietet. Alles in allem sind professionelle Lasershows teurer, aber sie bieten einzigartige visuelle Erlebnisse von höchster Qualität, die das Publikum begeistern und lang anhaltende Eindrücke hinterlassen.

Für welche Arten von Veranstaltungen eignet sich eine Lasershow?

Lasershows eignen sich für eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Konzerte, Festivals, Hochzeiten, Firmenveranstaltungen, Produktpräsentationen, private Feiern und mehr.

Können Lasershows im Freien durchgeführt werden? 

Ja, Lasershows können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich durchgeführt werden. Für Outdoor-Shows müssen jedoch geeignete Umgebungsfaktoren und die Wetterbedingungen berücksichtigt werden. 

Wie viel kostet eine Hochzeit-Lasershow?

Die Kosten für eine Hochzeit-Lasershow können je nach verschiedenen Faktoren wie der Dauer der Show, der Komplexität der Laseranimationen, der Anzahl der benötigten Laser und der geografischen Lage variieren. In einigen Regionen können die Preise für eine Grundshow bei einigen hundert Euro beginnen, während aufwendigere Shows mehrere tausend Euro kosten können. Es ist am besten, sich direkt an professionelle Lasershow-Anbieter zu wenden, um ein maßgeschneidertes Angebot zu erhalten, das Ihren spezifischen Anforderungen entspricht.

Wie kann ich eine Lasershow buchen? 

Sie können eine Lasershow buchen, indem Sie Kontakt mit uns aufnehmen und Ihre Veranstaltungsdaten, Anforderungen und Budgetvorstellungen mitteilen. Unsere Experten stehen Ihnen zur Verfügung, um Ihre Veranstaltung zu besprechen und die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Wie funktioniert eine Lasershow? 

Eine Lasershow funktioniert durch die präzise Steuerung von Laserstrahlen, die durch spezielle Geräte projiziert werden. Diese Strahlen werden dann in verschiedenen Farben, Formen und Bewegungen dargestellt, oft synchronisiert mit Musik, um ein beeindruckendes visuelles Erlebnis zu erzeugen.

Warum wird bei einer Lasershow Nebel eingesetzt?

Nebel wird bei einer Lasershow eingesetzt, um die Laserstrahlen sichtbar zu machen und die visuellen Effekte zu verstärken. Der Nebel streut das Laserlicht und verbessert die Sichtbarkeit der Strahlen, insbesondere bei Shows im Freien oder bei heller Beleuchtung. Darüber hinaus schafft der Nebel eine atmosphärische Umgebung und betont die Bewegungen der Laserstrahlen, was zu einem beeindruckenden visuellen Erlebnis führt.

Wie lange geht eine Lasershow?

Die Dauer einer Lasershow kann stark variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art der Veranstaltung, die Anforderungen des Veranstalters und das Budget. Typischerweise können Lasershows zwischen wenigen Minuten bis hin zu mehreren Stunden dauern. Manche Shows sind kurz und intensiv, während andere eine längere Dauer haben und möglicherweise mehrere Abschnitte oder Themen umfassen. Die genaue Dauer einer Lasershow wird im Voraus mit dem Veranstalter oder Kunden vereinbart, um sicherzustellen, dass sie den Erwartungen und Bedürfnissen entspricht.
 In der Regel ist die gesamte Dauer einer Lasershow zwischen 15 und 20 Minuten.

Was für eine Reichweite hat ein Laser?

Die Reichweite eines Laserstrahls hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Leistung des Lasers, die Divergenz des Strahls, die Sichtbarkeit des Lichts, die Luftfeuchtigkeit und atmosphärische Bedingungen. Grundsätzlich können Laserstrahlen mit hoher Leistung und geringer Divergenz über große Entfernungen reichen. In der Praxis können Laserstrahlen je nach den genannten Faktoren jedoch über kurze bis hin zu sehr großen Entfernungen sichtbar sein. 
Zum Beispiel können Hochleistungslaserstrahlen für astronomische Anwendungen über viele Kilometer sichtbar sein, während Laserpointer für den alltäglichen Gebrauch nur über kürzere Entfernungen sichtbar sind. Es ist wichtig zu beachten, dass die Einhaltung der Sicherheitsstandards und die Vermeidung von Exposition gegenüber dem Laserstrahl von entscheidender Bedeutung sind, unabhängig von seiner Reichweite.

Ist ein Laser sichtbar?

Normalerweise ist der Laserstrahl selbst nicht sichtbar, es sei denn, er trifft auf Staub- oder Nebelpartikel, die das Licht streuen und somit den Strahl sichtbar machen. In vielen Lasershows wird Nebel oder Rauch eingesetzt, um den Laserstrahl sichtbar zu machen und die visuellen Effekte zu verstärken. In solchen Fällen wird der Laserstrahl als Linie oder Punkt sichtbar, je nachdem, wie stark er gestreut wird. Abgesehen von diesen speziellen Bedingungen ist der Laserstrahl normalerweise unsichtbar. 

Welche Laserklassen gibt es?

Es gibt verschiedene Laserklassen, die die potenzielle Gefährdung für die Augen und die Haut durch Laserstrahlung kennzeichnen. Die wichtigsten Klassen sind:

Klasse 1: Diese Laser sind sicher und stellen keine Gefahr dar, auch nicht bei längerer Exposition. Sie werden oft in alltäglichen Geräten wie CD-Playern oder Barcode-Scannern verwendet.

Klasse 2: Diese Laser sind sichtbar und können bei direkter Betrachtung des Strahls kurzzeitig zu Augenverletzungen führen. Sie werden beispielsweise in Laserpointern verwendet.

Klasse 3R: Diese Laser können bei direkter Betrachtung des Strahls zu Augenverletzungen führen und erfordern besondere Vorsichtsmaßnahmen. Sie werden oft in Unterhaltungslasersystemen verwendet.

Klasse 3B: Diese Laser können sowohl Augen- als auch Hautverletzungen verursachen und erfordern eine erhöhte Vorsicht. Sie werden beispielsweise in industriellen Laserschneidern eingesetzt.

Klasse 4: Diese Laser sind potenziell gefährlich und können sowohl Augen- als auch Hautverletzungen verursachen, auch über große Entfernungen. Sie werden in industriellen Anwendungen wie Laserschweißen oder medizinischen Verfahren eingesetzt.

Es ist wichtig, die Laserklasse und die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen zu kennen und einzuhalten, um Unfälle zu vermeiden und die Sicherheit von Personen zu gewährleisten.

 Welche Laserklassen sind erlaubt? 

Die erlaubten Laserklassen können je nach Land und örtlichen Vorschriften variieren. Im Allgemeinen sind Laser der Klasse 1 und 2 in den meisten Fällen ohne spezielle Einschränkungen erlaubt, da sie als sicher gelten und keine signifikante Gefahr für die Augen darstellen. Laser der Klassen 3R und 3B können unter bestimmten Bedingungen erlaubt sein, erfordern jedoch oft zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen und spezielle Genehmigungen für den Betrieb. Laser der Klasse 4 sind in der Regel aufgrund ihrer potenziellen Gefährlichkeit streng reguliert und erfordern spezielle Schulungen sowie strenge Sicherheitsmaßnahmen. Es ist wichtig, die örtlichen Gesetze und Vorschriften zu überprüfen, um sicherzustellen, dass der Betrieb von Lasern den geltenden Bestimmungen entspricht.

 Welche Wellenlängen sind bei Laser sichtbar? 

Die sichtbaren Wellenlängen bei Laserstrahlen liegen typischerweise im Bereich zwischen etwa 400 Nanometer (nm) und 700 Nanometer (nm). Dies entspricht dem sogenannten sichtbaren Spektrum des Lichts. Innerhalb dieses Bereichs können verschiedene Farben erzeugt werden, wobei die Wellenlängen für bestimmte Farben wie folgt sind:

Blau: etwa 450-495 nm
Grün: etwa 495-570 nm
Gelb: etwa 570-590 nm
Orange: etwa 590-620 nm
Rot: etwa 620-750 nm

Diese Wellenlängen entsprechen den Farben, die das menschliche Auge wahrnehmen kann. Lasersysteme können so konstruiert sein, dass sie Licht mit einer bestimmten Wellenlänge emittieren, um die gewünschte Farbe zu erzeugen. 

Welche Wellenlänge bei Lasern ist die hellste?

Die Helligkeit eines Laserstrahls hängt nicht unbedingt von seiner Wellenlänge ab. Vielmehr kann die Helligkeit durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, darunter die Leistung des Lasers, die Anzahl der Laserquellen und die Art der Optik. Allerdings sind Laser mit kürzeren Wellenlängen im sichtbaren Spektrum (wie beispielsweise blaues oder grünes Licht) oft subjektiv heller für das menschliche Auge als Laser mit längeren Wellenlängen (wie rotes oder infrarotes Licht). Dies liegt daran, dass das menschliche Auge empfindlicher auf kürzere Wellenlängen reagiert.


Grüne Laser wirken für das menschliche Auge am hellsten aufgrund der Wellenlänge.

 Wie funktioniert ein Laser? 

Ein Laser (Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation) funktioniert aufgrund des Prinzips der optischen Verstärkung und Verstärkung von Licht. Hier ist eine grundlegende Erklärung, wie ein Laser funktioniert:

Pumpen: Ein Laser beginnt mit einer Energiequelle, die Licht oder elektrische Energie liefert, um das aktive Medium im Laser zu stimulieren. Dies kann durch Blitzlampen, Dioden oder andere Energiequellen erfolgen.

Aktives Medium: Das aktive Medium im Laser, das oft ein Gas, ein Kristall oder eine Halbleiterdiode ist, wird durch die Energiequelle stimuliert, um Licht emittierende Atome oder Moleküle zu erzeugen.

Stimulierte Emission: Wenn ein Photon (Lichtteilchen) auf ein angeregtes Atom im aktiven Medium trifft, kann es das Atom dazu anregen, ein weiteres Photon mit derselben Energie, Phase und Richtung zu emittieren. Dies nennt man stimulierte Emission und führt dazu, dass sich die Anzahl der Photonen im Laser verstärkt.

Verstärkung: Die verstärkten Photonen durchlaufen einen optischen Resonator, der aus zwei Spiegeln besteht, von denen einer teilweise durchlässig ist. Die Photonen werden zwischen den Spiegeln hin und her reflektiert, wobei sie bei jedem Durchgang durch das aktive Medium weiter verstärkt werden.

Emission: Schließlich tritt ein Teil der verstärkten Photonen durch den teilweise durchlässigen Spiegel aus dem optischen Resonator aus, um den Laserstrahl zu erzeugen. Dieser Strahl besteht aus kohärentem (phasengleichem) Licht mit hoher Intensität und enger Bündelung.

Zusammengefasst wandelt ein Laser Energie in Licht um, verstärkt dieses Licht und erzeugt schließlich einen kohärenten und gebündelten Lichtstrahl. Diese Eigenschaften machen Laser für eine Vielzahl von Anwendungen in der Wissenschaft, Medizin, Kommunikation, Industrie und Unterhaltungstechnik unverzichtbar. 

Was bedeutet Divergenz bei einem Laser?

Die Divergenz bei einem Laserstrahl bezieht sich auf die Ausbreitung des Strahls, wie er sich von seiner ursprünglichen Ausgangsposition aus ausdehnt, wenn er sich über Entfernungen bewegt. Sie wird oft als der Winkel gemessen, unter dem sich der Strahl ausbreitet, wobei ein kleinerer Divergenz Winkel darauf hindeutet, dass der Strahl sich weniger ausbreitet und daher enger fokussiert ist.

Eine geringe Divergenz ist wünschenswert, da sie dazu beiträgt, dass der Laserstrahl über größere Entfernungen hinweg konzentrierter bleibt und weniger Streuung aufweist. Dies ist besonders wichtig für Anwendungen, bei denen Präzision und Fokus erforderlich sind, wie beispielsweise in der Lasergravur, der Laserkommunikation oder der optischen Messtechnik.

Wie schnell müssen Lasershow Galvos sein?

Die Geschwindigkeit, die für Lasershow-Galvanometer (Galvos) erforderlich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art der Show, die Komplexität der Bewegungen und die gewünschte Genauigkeit. Im Allgemeinen müssen Lasershow-Galvanometer schnell genug sein, um die gewünschten Bewegungen des Laserstrahls flüssig und präzise zu ermöglichen, insbesondere bei schnellen und komplexen Grafiken oder Animationen.

Die Geschwindigkeit von Lasershow-Galvanometern wird oft in "pps" (Punkte pro Sekunde) gemessen, was die Anzahl der Punkte oder Positionen angibt, die das Galvo pro Sekunde erreichen kann. Die typische Geschwindigkeit von Lasershow-Galvanometern liegt im Bereich von einigen tausend bis zu mehreren zehntausend pps, je nach den spezifischen Anforderungen der Anwendung.

Für professionelle Lasershows, die komplexe und dynamische Grafiken erfordern, können Galvanometer mit höherer Geschwindigkeit erforderlich sein, um eine reibungslose und präzise Darstellung zu gewährleisten. Es ist wichtig, dass die Galvanometer schnell genug sind, um die gewünschten Effekte zu erzeugen, ohne dabei an Präzision zu verlieren.

Was ist schneller Laser oder Licht?

Laserlicht und sichtbares Licht bewegen sich mit derselben Geschwindigkeit durch den Raum, die als Lichtgeschwindigkeit bezeichnet wird und etwa 299.792.458 Meter pro Sekunde beträgt. Somit bewegen sich Laserstrahlen und sichtbares Licht mit derselben Geschwindigkeit fort. Die spezifischen Eigenschaften eines Laserstrahls, wie z. B. seine Kohärenz und Bündelung, machen ihn jedoch für bestimmte Anwendungen besonders nützlich und effektiv.

Ist Laser eine Abkürzung?

Ja, Laser ist eine Abkürzung für (Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation) (Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung).

 Was ist das Besondere an Laserlicht?
 

Laserlicht unterscheidet sich von herkömmlichem Licht in mehreren wichtigen Aspekten, die es für zahlreiche Anwendungen besonders nützlich machen:

Kohärenz: Laserlicht ist kohärent, was bedeutet, dass alle Lichtwellen im Strahl in Phase miteinander schwingen. Diese Phasenkohärenz ermöglicht es dem Laserlicht, sich über große Entfernungen hinweg zu konzentrieren und scharfe Bilder zu erzeugen, was für Anwendungen wie Laserchirurgie, Präzisionsmessungen und Holografie wichtig ist.

Monochromatizität: Laserlicht ist oft monochromatisch, was bedeutet, dass es aus Licht einer einzigen Wellenlänge besteht. Diese einheitliche Farbe ermöglicht es, dass Laserlicht selektiv auf bestimmte Materialien oder Moleküle abgestimmt werden kann, was für Anwendungen wie Spektroskopie, Materialbearbeitung und medizinische Diagnosen entscheidend ist.
Bündelung: Laserlicht kann stark gebündelt werden, was bedeutet, dass es sich in einem sehr engen Strahl konzentriert. Diese enge Bündelung ermöglicht es dem Laser, große Energiemengen auf kleine Flächen zu fokussieren, was für Anwendungen wie Schneiden, Schweißen und Markieren von Materialien wichtig ist.

Intensität: Laserlicht kann extrem hohe Intensitäten erreichen, was es für Anwendungen wie Materialbearbeitung, optische Speicherung und Forschungsexperimente geeignet macht.

Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften wird Laserlicht in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter Medizin, Kommunikation, Unterhaltung, Materialbearbeitung, Wissenschaft und mehr.

Wie lange gibt es schon Laser?

Die Entwicklung des Laserprinzips begann in den 1950er Jahren, und der erste funktionierende Laser wurde 1960 von Theodore H. Maiman entwickelt. Daher gibt es Laser seit etwa sechs Jahrzehnten. Seit ihrer Entdeckung haben Laser eine breite Palette von Anwendungen in verschiedenen Bereichen gefunden, darunter Medizin, Kommunikation, Industrie, Unterhaltung und Wissenschaft. Die kontinuierliche Weiterentwicklung von Lasertechnologien hat zu immer fortschrittlicheren Anwendungen geführt und wird auch in Zukunft ein wichtiges Forschungs- und Entwicklungsgebiet bleiben.

 Wie werden Lasershows synchronisiert? 

Lasershows werden mithilfe spezieller Software und Technologien synchronisiert, die es ermöglichen, die Bewegungen und Muster der Laserstrahlen genau auf die Musik oder den Takt einer Veranstaltung abzustimmen.

Welche Lasershow Programme gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Lasershow-Programmen auf dem Markt, die für die Erstellung und Steuerung von Lasershows verwendet werden können. Einige der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Programme sind:

Pangolin Beyond: Pangolin Beyond ist eine professionelle Software für die Erstellung, Bearbeitung und Steuerung von Lasershows. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen und Effekten sowie eine benutzerfreundliche Oberfläche.

Showcontroller/ Dynamics: Der Editor ist eine benutzerfreundliche Software für die Erstellung von Lasershows. Es bietet eine breite Palette von Effekten, Animationen und Steueroptionen.

Lasergraph DSP: Lasergraph DSP ist eine leistungsstarke Software für die Erstellung und Steuerung von Lasershows. Es bietet eine umfangreiche Bibliothek von Effekten, Animationen und Grafiken sowie fortgeschrittene Steuerungsfunktionen.

QuickShow: QuickShow ist eine benutzerfreundliche Software für die Erstellung und Steuerung von Lasershows. Es bietet eine intuitive Benutzeroberfläche und eine Vielzahl von Effekten und Animationen.

Phoenix Showcontroller: Phoenix Showcontroller war früher eine professionelle Software für die Erstellung und Steuerung von Lasershows. Sie bot eine breite Palette von Funktionen und Effekten sowie eine umfangreiche Bibliothek von Grafiken und Animationen.

Diese Programme bieten verschiedene Funktionen und Möglichkeiten zur Erstellung und Steuerung von Lasershows und werden von professionellen Lasershow-Designern und -Technikern weltweit eingesetzt. Die Wahl des geeigneten Programms hängt von den individuellen Anforderungen und Präferenzen sowie von den verfügbaren Funktionen und Budgets ab. 

Ist eine Lasershow sicher für das Publikum?

Ja, Lasershows sind sicher, solange sie von professionellen Technikern durchgeführt werden und die geltenden Sicherheitsstandards eingehalten werden. Laserstrahlen werden so ausgerichtet, dass sie das Publikum nicht direkt erreichen, und alle Vorsichtsmaßnahmen werden getroffen, um potenzielle Risiken zu minimieren.

Sind Lasershows erlaubt?

Lasershows sind grundsätzlich erlaubt, jedoch unterliegen sie verschiedenen Sicherheitsvorschriften und -Richtlinien, um die Sicherheit von Personen zu gewährleisten. Es ist wichtig, dass Lasershows von geschultem und qualifiziertem Personal durchgeführt werden, das die geltenden Sicherheitsstandards einhält und sicherstellt, dass keine Gefahr für die Zuschauer besteht. Durch die Einhaltung der geltenden Vorschriften können Lasershows sicher und verantwortungsvoll durchgeführt werden.  
Lasershows sind in vielen Ländern und Regionen erlaubt. 

Was macht einen Laser so gefährlich?

Ein Laser ist gefährlich, weil er gebündeltes Licht in einer einzigen Richtung abgibt, was dazu führen kann, dass er stark genug ist, um Gewebe zu verbrennen oder das Auge zu schädigen, wenn er ungeschützt betrachtet wird.

Wie gefährlich ist eine Lasershow?

Eine Lasershow kann potenziell gefährlich sein, insbesondere wenn sie nicht ordnungsgemäß geplant und durchgeführt wird. Die Hauptgefahren sind Augenschäden durch direktes Einstrahlen von Beispielsweise Hot-Beams oder  gefährlichen Formen in die Augen, elektrische Risiken bei unsachgemäßer Wartung der Ausrüstung, Brandgefahr bei Betrieb in der Nähe brennbarer Materialien. Um diese Risiken zu minimieren, ist qualifiziertes Personal, angemessene Sicherheitsvorkehrungen und die Einhaltung der Sicherheitsstandards unerlässlich.

Ist Laser in Deutschland verboten?

Nein, Laser sind in Deutschland nicht verboten, aber der Besitz und die Verwendung von bestimmten Arten von Lasergeräten können strengen Vorschriften und Einschränkungen unterliegen, insbesondere wenn sie potenziell gefährlich sind oder in sensiblen Umgebungen eingesetzt werden. 

Was passiert, wenn man aus versehen in einen Laserstrahl schaut?

Wenn man versehentlich direkt in einen "nicht gedimmten/(Hotbeam)" oder in einen "nicht gescannten" Laserstrahl schaut, kommt es immer darauf an, wie stark der direkte Laserstrahl und wie stark gebündelt die Aufweitung des Strahlprofils war. Bei unsachgemäßer Bedienung kann dies zu Augenverletzungen führen, einschließlich Verbrennungen der Netzhaut und vorübergehender oder dauerhafter Sehstörungen. 

Ist ein Laserpointer eine Waffe?

Ein Laserpointer wird normalerweise nicht als Waffe betrachtet, aber je nach Stärke und Nutzung kann er potenziell gefährlich sein und in einigen Fällen als gefährlicher Gegenstand betrachtet werden, insbesondere wenn er zur Blendung von Personen eingesetzt wird.

Kann ich in einen Laserstrahl schauen?

Wenn ein Laserstrahl ohne Galvos/ Scanner (in einer für Lasershows angepassten sicheren Form, Geschwindigkeit und Helligkeit) im Bereich der Augen, ist das direkte Betrachten eines Lasers sehr gefährlich, da die intensive Lichtstrahlung das Auge schädigen kann, sogar zu Erblindung führen kann. Dies liegt an der hohen Intensität und Konzentration des Laserlichts, das die Netzhaut verbrennen oder beschädigen kann. Es kann auch zu sofortiger Blendung führen und langfristige Schäden verursachen. Aus diesen Gründen ist es wichtig, "nur unter Voraussetzung eines Fachkundigen, ist es möglich in einen Abgelenkten/ gescannten Laserstrahl zu schauen. Die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen werden zuvor eingerichtet!"

 Kann man einen Laser in den Himmel richten?

Ja, man kann einen Laserstrahl in den Himmel richten, aber es ist wichtig sicherzustellen, dass dies auf verantwortungsvolle Weise geschieht. Es ist jedoch illegal und äußerst gefährlich, einen Laserstrahl direkt auf Flugzeuge oder andere Luftfahrzeuge zu richten, da dies die Piloten blenden und potenziell zu Unfällen führen kann.

 Bei weiteren Fragen rund um Laser und Lasershows stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie mehr über unsere Dienstleistungen, die Technologie hinter Lasershows oder andere verwandte Themen erfahren möchten. Unser Team von Experten steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen weiterzuhelfen. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören! 

Lasershow

schnell & zuverlässig

Von der Planung bis zur Durchführung legen wir größten Wert auf Präzision und Perfektion!

Lasershow

höchste Qualität

Unser Einsatz erstreckt sich auf die Verwendung führender Lasertechnologien weltweit!

Lasershow

Visualisierung

Basierend auf unserem Gespräch können wir Ihre Show in einer virtuellen Umgebung erstellen